© 2014-17 HSLU / Michael Derrer

Stichwörter:

Sommerschule, Study Tour,

Studienreise, Bildungsreise

Sommerschule Osteuropa

Suchen Sie eine Sommerschule in einem osteuropäischen Land?

Sommerschulen in Osteuropa sind eine ausgezeichnete Gelegenheit, um das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden.

Die Hochschule Luzern organisiert seit 2012 ein jährlich stattfindende Sommerschule in einem osteuropäischen Land. Die Sommerschule in Osteuropa findet jeweils zu Beginn des Monats September statt. Verschiedene osteuropäische Städte waren bereits Veranstaltungsort der HSLU – Sommerschule in Osteuropa: Moskau (2013), Warschau (2014-2016), Tirana (2017). Erkundigen Sie sich jeweils anfangs Jahr in welches osteuropäische Land die nächste Sommerschule stattfindet.

Ein Auftaktanlass erklärt jeweils im Mai die Details der kommenden Sommerschule nach Osteuropa.

Seit kurzem steht die Sommerschule in Osteuropa der HSLU auch Aussenstehenden offen. Das heisst Sie müssen nicht an der HSLU studieren, um an der Sommerschule in Osteuropa teilnehmen zu können.

Zur Hauptseite der HSLU Sommerschule in Osteuropa (Englisch)

An der Sommerschule in Osteuropa lernen Sie Interessantes über die Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft des jeweiligen Gastlandes. Daneben beinhaltet die Sommerschule in Osteuropa auch allgemeine Informationen über den Transformationsprozess in Osteuropa seit dem Ende der kommunistischen Regimes.

Doch die Sommerschule in Osteuropa besteht nicht nur aus Vorlesungen: Vorträge von Politikern, Geschäftsleuten und vor allem Besuche lokaler Unternehmen und Organisationen ergänzen das Programm der Sommerschule in Osteuropa. Dazu gibt es in der Sommerschule in Osteuropa jeweils auch einen kulturell-touristischen Teil, in dem interessante Stätten der jüngeren Geschichte des jeweiligen osteuropäischen Austragungsortes vorgestellt werden.

Die Sommerschule in Osteuropa richtet sich einerseits an Studierende verschiedener Studienrichtungen. Andererseits können auch Personen unterschiedlicher Altersgruppen dank unseren Studienreisen in Osteuropa den Zugang zu einem Ihnen unbekannten osteuropäischen Land finden.

Für die Teilnahme an den Sommerschulen in Osteuropa sind Englischkenntnisse notwendig, da die Vorlesungen und Vorträge der Sommerschulen in Osteuropa meist auf englischer Sprache gehalten werden.

Studierenden können wir für die Teilnahme an der Sommerschulen in Osteuropa 3 ECTS – Punkte vergeben – d.h. die Sommerschulen in Osteuropa ist nicht nur interessant, sondern bringt Sie auch Ihrem Studienziel näher. Hier gibt es ebenfalls Informationen für Studierende über die Sommerschule in Osteuropa.

Artikel über bisherige Sommerschulen in Osteuropa finden Sie hier:

https://www.hslu.ch/de-ch/wirtschaft/ueber-uns/news/2014/12/16/studienreise-major-public-and-nonprofit-management/

https://www.hslu.ch/de-ch/wirtschaft/ueber-uns/news/2015/04/21/polen-als-ziel-einer-unkonventionellen-studienreise/

https://www.hslu.ch/de-ch/wirtschaft/ueber-uns/news/2015/11/12/studienreise-warschau/

 

Die Hochschule Luzern ist nicht nur bekannt für Sommerschulen in Osteuropa: www.hslu.ch

Die Sommerschule in Osteuropa wird geleitet durch den Osteurpa-Spezialisten, Unternehmensberater, Geschäftsdolmetscher und Wirtschaftsdozent Michael Derrer, Mag.rer. publ. Er organisiert Sommerschulen und andere Bildungsanlässe in Osteuropa seit 1997. 

Zur Hauptseite der HSLU Sommerschule in Osteuropa (Englisch)

Aktualität in Osteuropa, als Vorbereitung für die Sommerschule in Osteuropa:

http://www.zeit.de/thema/osteuropa und http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/thema/osteuropa